Was macht ein Energieberater?

Was macht ein Energieberater? Diese Fachperson analysiert, wo in Gebäuden Energie verloren geht und entwickelt individuelle Lösungen für mehr Energieeffizienz. Vom Energieausweis bis zur Unterstützung bei Fördermitteln – der Energieberater ist Ihr Navigator im Dschungel der Energiethemen.

Das Wichtigste auf einen Blick

  • Energieberater unterstützen bei der Identifikation von Energiesparpotenzialen, erstellen Energieausweise und entwickeln Sanierungskonzepte zur Steigerung der Energieeffizienz von Gebäuden.

  • Die Qualifikation und Zertifizierung von Energieberatern sind für die professionelle Ausführung und die Inanspruchnahme von staatlichen Fördermitteln entscheidend.

  • Eine Energieberatung kann erhebliche langfristige Kosteneinsparungen durch Energieeffizienzmaßnahmen ermöglichen und wird durch verschiedene Bundesförderprogramme unterstützt.

Die Kernkompetenzen eines Energieberaters

Ein Energieberater ist ein Experte auf dem Gebiet der Energieeffizienz. Durch die Durchführung von Analysen des Energieverbrauchs kann er feststellen, wo und wie in einem Haushalt oder Unternehmen Energie gespart werden kann. Darüber hinaus gehört die Erstellung von Energieausweisen zu den Hauptaufgaben eines Energieberaters. Diese Dokumente geben Auskunft über den energetischen Zustand eines Gebäudes und sind ein wichtiger Schritt bei der energetischen Sanierung.

Energieberater sind zudem verantwortlich für die Entwicklung von Sanierungskonzepten. Diese enthalten Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz von Gebäuden und können dabei helfen, erhebliche Energie- und Kosteneinsparungen zu erzielen.

Sie informieren zudem über verschiedene Möglichkeiten des Energiesparens, sowohl für Strom als auch Heizenergie, je nach individueller Lebenssituation.

Der Weg zur Energieeffizienz: Wie Energieberater helfen

Energieberater spielen eine entscheidende Rolle auf dem Weg zur Energieeffizienz. Sie sind an der Ausarbeitung von Energiekonzepten, Energieausweisen und Sanierungsfahrplänen beteiligt, die die Grundlage für energieeffiziente Sanierungen bilden. Ihre Fachkenntnisse im Bereich der regenerativen Energien, wie Photovoltaikanlagen, tragen dazu bei, nachhaltige Energiesysteme zu planen und umzusetzen.

Darüber hinaus sind sie auch in der Entwicklung von grünen Dächern und Gartenanlagen involviert, die verschiedene umweltfreundliche Themen abdecken. Diese Maßnahmen reduzieren nicht nur die Heizkosten, sondern tragen auch zur Erreichung der Klimaziele bei.

Nach der Analyse des vorhandenen Zustandes von Gebäuden erarbeiten Energieberater Vorschläge zur Beseitigung energetischer Schwachstellen und unterstützen so beim effizienten Energiesparen.

1. Unterstützung bei Förderprogrammen

Die Beantragung von Fördermitteln kann ein komplexer Prozess sein. Zum Glück stehen Energieberater hier mit Rat und Tat zur Seite. Sie stellen die erforderlichen rechtssicheren Informationen und Dokumente bereit, die für die Beantragung bestimmter staatlicher Förderprogramme notwendig sind. Sie unterstützen auch bei der Planung und Finanzierung von Sanierungsmaßnahmen, einschließlich der Nutzung von staatlichen Förderprogrammen.

Energieberater beraten zur Förderfähigkeit verschiedener Sanierungsmaßnahmen und begleiten den Bau professionell, um bei der Beantragung staatlicher Zuschüsse zu helfen. Als zertifizierte Experten und Expertinnen sind sie besonders qualifiziert, die benötigten Dokumente für die erfolgreiche Beantragung von Fördermitteln zu erstellen.

2. Erstellung eines individuellen Sanierungsfahrplans

Ein individueller Sanierungsfahrplan ist ein wichtiger Baustein für die Planung von effektiven Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz eines Hauses und zur Erlangung höherer Fördersätze. Die Erstellung eines solchen Fahrplans beinhaltet:

  • die energetische Bewertung des Gebäudes

  • die Identifikation von Wärmeverlusten durch Thermografie-Untersuchungen

  • die Ausarbeitung eines Berichts, der die Energiebilanz sowie Empfehlungen zu Sanierungsmaßnahmen und deren Implementierungsreihenfolge umfasst.

Nachdem eine Entscheidung für bestimmte Sanierungsmaßnahmen getroffen wurde, folgt eine detaillierte energetische Fachplanung. Diese beinhaltet eine Analyse des Energieverbrauchs und die Ausarbeitung eines umfassenden Energiekonzepts.

3. Durchführung von Baubegleitung und Qualitätssicherung

Energieberater sind nicht nur in der Planungsphase von Sanierungsmaßnahmen beteiligt, sondern begleiten auch die Umsetzung. Sie koordinieren die Ausführung der Arbeiten und überwachen den Fortschritt und die Qualität während der Sanierungsphase. Dabei nehmen sie an Baubesprechungen teil und fungieren als zentrale Ansprechpartner bei Fragen zur energetischen Sanierung.

Zur Qualitätssicherung führen sie technische Prüfungen durch, wie zum Beispiel Thermografie oder Blower-Door-Tests, um Wärmebrücken und Undichtigkeiten zu identifizieren. Darüber hinaus sind sie zuständig für das Einholen der entsprechenden Rechnungen und Unternehmererklärungen, um die Umsetzung der Sanierungsmaßnahmen zu bestätigen. Sie erfassen und überwachen Änderungen während der Bauphase und unterstützen aktiv bei der Lösungsfindung, falls Probleme auftreten.

Durch ihre Arbeit können sie teure Fehler aufdecken, zum Beispiel bei nicht richtig funktionierender Solarthermieanlage oder Energiemanagement. Durch detaillierte Dokumentation der einzelnen Gewerke und deren Ausführung bietet der Energieberater eine fundierte Grundlage für die langfristige Qualitätssicherung. Die Beratung und Baubegleitung durch den Energieberater sind essenziell, um nach der Sanierung die effektive Nutzung der getätigten Investitionen sicherzustellen.

Energieberatung für Wohngebäude: Ein Überblick

Eine Energieberatung kann auch für Wohngebäude von großem Nutzen sein. Sie entwickelt ganzheitliche und nachhaltige Konzepte zur Steigerung der Energieeffizienz von Wohngebäuden. Dabei werden individuell zugeschnittene Lösungen durch eine gründliche Analyse der Gebäudearchitektur und der verwendeten Baustoffe sowie der bereits bestehenden oder geplanten Heizungs- und Klimatisierungstechnik ermöglicht.

Neue oder regenerative Energiesysteme sind ein wichtiger Bestandteil von Energieberatungen, um langfristig nachhaltige Energielösungen zu fördern. Darüber hinaus unterstützen Energieberater bei der Planung und Umsetzung von Projekten rund um den Neubau sowie bei der energetischen Sanierung von Bestandswohngebäuden.

Die Wichtigkeit der Zertifizierung für Energieberater

Energieberater benötigen eine Zertifizierung, die sicherstellt, dass sie über die erforderlichen Informationen und Werkzeuge für energieeffizientes Bauen und Sanieren verfügen. Eine zertifizierte Expertise ist notwendig, um als Energie Effizienz Experte innovative Ideen und Strategien auf dem Markt für Energieeffizienz entwickeln und umsetzen zu können.

Die Deutsche Energie-Agentur (dena) unterstützt Fachleute mit einem Serviceangebot, das den Zugang zur Energieeffizienz Expertenliste und relevanten Informationen und Tools erleichtert, was die Bedeutung der Zertifizierung unterstreicht. Die Anforderungen an die Weiterbildung und die Teilnahme an der Qualifikationsprüfung sind im Regelheft zur Energie-Effizienz-Experten-Liste festgelegt. Die Universität Kassel hat im Auftrag eine Qualifikationsprüfung entworfen, die spezifische Anforderungen an die Energieberatung stellt.

Aktuell wird die Qualifikationsprüfung für Energieberater nach Abschluss einer Weiterbildung bei speziellen Bildungsträgern abgelegt. Die Qualifikationsprüfung wird zentral organisiert und zukünftig keine eigenen Prüfungstermine von Weiterbildungsträgern mehr angeboten. Um Förderungen von KfW oder BAFA zu erhalten, ist die Zertifizierung als Energieberater oft Voraussetzung.

Kosten und Nutzen einer Energieberatung

Eine Energieberatung für Ein- und Zweifamilienhäuser kostet durchschnittlich 1.600 bis 2.000 Euro, der Vor-Ort-Termin kostet etwa 1.200 Euro. Die Kosten für spezielle Beratungen liegen bei etwa 400 bis 600 Euro für eine Thermografie und beginnen bei 850 Euro für einen Blower-Door-Test. Die Kosten für eine Beratung betreffend Heizung und Fenster sind individuell und können durch Kombination von Maßnahmen variiert werden.

Es wird empfohlen, Energieberatungsmaßnahmen zu kombinieren, um effizienter zu sein und möglicherweise Kosten zu sparen, insbesondere wenn Arbeiten an der Fassade anstehen. Trotz anfänglicher Kosten kann eine Energieberatung langfristig zu signifikanten Energie- und Kosteneinsparungen führen, besonders wenn Fördermittel erfolgreich beantragt werden, auch wenn die Auszahlung mehr als vier Monate dauern kann.

1. Möglichkeiten der Bundesförderung für Energieberatungen

Energieberatungen werden durch Bundesförderprogramme unterstützt, wobei insbesondere das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) und die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) Zuschüsse und Förderungen gewähren. Diese staatlichen Zuschüsse können bis zu 80 Prozent der Kosten betragen und umfassen eine Förderung von bis zu 1.300 Euro bei Ein- und Zweifamilienhäusern sowie bis zu 1.700 Euro bei Wohngebäuden mit mehr als drei Wohneinheiten.

Für umfassende Energieberatungen können Hausbesitzer bis zu 80 Prozent der Beratungskosten und bis zu 50 Prozent der Kosten für Baubegleitung, maximal 1.300 Euro bzw. 5.000 Euro, gefördert bekommen. Bei Nichtwohngebäuden und für KMU kann der Zuschuss ebenfalls bis zu 80 Prozent betragen, flankiert von Förderprogrammen einzelner Bundesländer und Kommunen.

Um förderungsberechtigt zu sein, müssen bestimmte Anforderungen und Qualifikationskriterien erfüllt sein, einschließlich einer prüfungsgebundenen Qualifikation, die Zugang zu Programmen wie der ‘Energieberatung für Wohngebäude’ ermöglicht.

2. Investition in die Zukunft: Warum sich Energieberater lohnen

Eine moderne Energieberatung kann zur Wertsteigerung des Gebäudes beitragen, indem sie:

  • langfristige Einsparmöglichkeiten aufzeigt

  • eine solide Vorsorge für die Zukunft bietet

  • fachliche Expertise liefert

  • finanzielle Vorteile bietet, die zur Reduzierung der Gesamtinvestitionen führen können.

Das primäre Ziel einer Energieberatung ist es, Haus- und Wohnungseigentümern Wege aufzuzeigen, wie sie den Energieverbrauch reduzieren können. Dies führt zu Kosteneinsparungen, geringerem Energieverbrauch und verminderter CO₂-Emission. Bei umfangreichen Sanierungsvorhaben ist ein Energieberater oft verpflichtend, um Fördermittel des Bundes zu erhalten, mögliche teure Fehler zu vermeiden und das volle Einsparpotenzial zu realisieren.

Auswahl des richtigen Energieberaters: Tipps und Hinweise

Ein qualifizierter Energieberater ist staatlich anerkannt und sollte über Zertifikate von Institutionen wie der Deutschen Energie-Agentur oder den Energieeffizienz-Experten verfügen. Zertifizierte Energieberater weisen fachliche Kenntnisse nach und sind für spezifische Vorhaben qualifiziert. Es lohnt sich, nach Referenzen und Bewertungen für ähnliche Bauprojekte zu fragen.

Da der Begriff ‘Energieberater’ nicht geschützt ist, sollte bei der Auswahl insbesondere auf Kompetenz geachtet werden, um Planungsfehler bei größeren Planungsarbeiten wie energetischen Sanierungen zu vermeiden. Hausbesitzer sollten sich frühzeitig nach einem Energieberater umsehen, da dies für den Erhalt von Fördergeldern entscheidend sein kann. Was macht ein Energieberater? Er unterstützt bei der Planung und Umsetzung von Energieeffizienzmaßnahmen.

Energetische Sanierung von Wohnimmobilien ist ein komplexes Thema mit häufigen gesetzlichen Neuerungen, weshalb ein fachkundiger Energieberater ratsam ist.

Vorbereitung auf den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater

Um das Beste aus Ihrem Termin mit einem Energieberater herauszuholen, sollten einige Vorbereitungen getroffen werden. Dazu gehören:

  • persönliche Angaben

  • Informationen über den Gebäudetyp

  • das Baujahr

  • die Nutzfläche

  • Details zu Heizungsanlagen

  • frühere Sanierungsarbeiten

Eine Checkliste, die Angaben wie Material und Konstruktion des Gebäudes umfasst, ist für die Vorbereitung besonders hilfreich.

Ein vorheriges Überlegen, welche Sanierungsziele erreicht und welche Maßnahmen umgesetzt werden sollen, sowie die Betrachtung des finanziellen Rahmens sind essenziell. Thermografie-Aufnahmen sind ein wichtiges Instrument, das Energieberater nutzen, um Wärmeverluste zu identifizieren und darauf basierend Sanierungsempfehlungen abzuleiten. Die vorherige Anfertigung von Notizen zu spezifischen Fragen und das Bereithalten von wichtigen Unterlagen wie Grundrisse, Heizungsdaten und Verbrauchsrechnungen sind förderlich für das Beratungsergebnis.

Es ist ratsam, während der Begehung Notizen zu machen, um keine wichtigen Tipps, Fragen oder Informationen zu Gebäude-Schwachstellen zu übersehen.

Energieberatung im Kontext von Klima und Ressourcen

Die Ressourcenbewahrung ist eine globale Herausforderung für die Umweltpolitik aufgrund des zunehmenden Gebrauchs und der Konkurrenz um schwindende natürliche Ressourcen wie Rohstoffe, Boden oder Frischwasser. Aktuelle Produktions- und Konsummuster in industrialisierten Ländern könnten natürliche Grenzen überschreiten, wenn die weltweite Bevölkerung auf neun Milliarden Menschen anwächst. Ressourceneinsparung in Deutschland muss im internationalen Kontext betrachtet werden, wenn man die hohe Importabhängigkeit für bestimmte Rohstoffe und Produkte berücksichtigt.

Die Idee der Ressourceneinsparung basiert auf einer Wirtschaft, die in natürliche Materialkreisläufe integriert ist und einen minimalen Ressourcenverbrauch aufweist, der nachhaltig für zukünftige Generationen ist. Politische Strategien sollten Anreize für den effizienten und umweltfreundlichen Umgang mit natürlichen Ressourcen schaffen. Ressourceneinsparung hat seit der UN-Konferenz 1992 in Rio de Janeiro international zunehmend politische Bedeutung erlangt und wird als Voraussetzung für nachhaltige Entwicklung anerkannt.

Der Europäische Green Deal beinhaltet das Ziel, das Wirtschaftswachstum von der Ressourcennutzung zu entkoppeln, und betont die Ressourceneinsparung. Deutschland hat sich durch das Deutsche Ressourceneffizienzprogramm (ProgRess) zu Zielen, Prinzipien und Maßnahmen zum Schutz natürlicher Ressourcen verpflichtet, über die die Regierung alle vier Jahre berichtet und sie aktualisiert.

Zusammenfassung

Energieberatung ist ein wesentlicher Schritt zur Verbesserung der Energieeffizienz und zur Minimierung des Energieverbrauchs in Wohn- und Nichtwohngebäuden. Durch eine gründliche Analyse und Bewertung des Energieverbrauchs bietet sie individuelle Lösungen, die zu erheblichen Energie- und Kosteneinsparungen führen können. Obwohl die Kosten für eine Energieberatung zunächst hoch erscheinen mögen, können sie langfristig durch Fördermittel und Einsparungen ausgeglichen werden.

Die Wahl des richtigen Energieberaters ist entscheidend für den Erfolg der Maßnahmen. Achten Sie dabei auf Zertifizierungen und Referenzen. Eine gute Vorbereitung auf den Vor-Ort-Termin trägt dazu bei, das Beste aus der Beratung herauszuholen. Schließlich ist die Energieberatung nicht nur eine Investition in Ihr Gebäude, sondern auch ein Beitrag zum Schutz unserer natürlichen Ressourcen und zum Klimaschutz.

    Wie können wir helfen?
    • 100% kostenlos
    • 100% Unverbindlich
    • 100% Unabhängig
    Anfrage starten
    • Handwerker mit Gesellenbrief aus München
    • DSGVO-konforme Verarbeitung von sensiblen Daten
    • SSL-Verschlüsselung der gesamten Kommunikation
    Können Sie uns weitere Details zu Ihrer Anfrage geben?
    Ihre Sanitär Anfrage
    Dateien hochladen
    Ihre Sanitär Anfrage
    • für welchen Service interessieren Sie sich?

      Sanitär

    • 100% kostenlos
    • 100% Unverbindlich
    • 100% Unabhängig
    Überspringen Senden Weiter
    • Handwerker mit Gesellenbrief aus München
    • DSGVO-konforme Verarbeitung von sensiblen Daten
    • SSL-Verschlüsselung der gesamten Kommunikation
    Wollen Sie einen Termin vereinbaren?
    Ihre Sanitär Anfrage
    Datum & Uhrzeit Wählen
    Hoch 00 Runter
    :
    Hoch 00 Runter
    Ihre Sanitär Anfrage
    • für welchen Service interessieren Sie sich?

      Sanitär

    • Können Sie uns weitere Details zu Ihrer Anfrage geben?

      Test und Bilder hochgeladen.

    • 100% kostenlos
    • 100% Unverbindlich
    • 100% Unabhängig
    Überspringen Weiter
    • Handwerker mit Gesellenbrief aus München
    • DSGVO-konforme Verarbeitung von sensiblen Daten
    • SSL-Verschlüsselung der gesamten Kommunikation
    Wie lauten Ihre Kontakt Details?
    Ihre Sanitär Anfrage
    HerrFrau
    *Pflichtfeld
    Ihre Sanitär Anfrage
    • für welchen Service interessieren Sie sich?

      Sanitär

    • Können Sie uns weitere Details zu Ihrer Anfrage geben?

      Text und Bild hochgeladen.

    • An welchem ​​Tag und zu welcher Uhrzeit möchten Sie ein Meeting planen?

      Zeit und Datum Ausgewählt.

    • Was sind Ihre Kontaktdaten?

      Kontaktdetails aktualisiert.

    • 100% kostenlos
    • 100% Unverbindlich
    • 100% Unabhängig
    • Handwerker mit Gesellenbrief aus München
    • DSGVO-konforme Verarbeitung von sensiblen Daten
    • SSL-Verschlüsselung der gesamten Kommunikation
    Veilen Danke
    Wir haben Ihre Nachricht erhalten.

    Wir wollen jeden Kunden schnell und zuverlässig bedienen. Ist es dringend? Dann rufen Sie einfach an:

    (089) 588 040 100 Verfügbare Mannschaft: 4
    Kilian Schramm Geschäftsführer
    • 100% kostenlos
    • 100% Unverbindlich
    • 100% Unabhängig
    • Handwerker mit Gesellenbrief aus München
    • DSGVO-konforme Verarbeitung von sensiblen Daten
    • SSL-Verschlüsselung der gesamten Kommunikation
    Thank you for your message. It has been sent.
    There was an error trying to send your message. Please try again later.