Elektroanlage für Großmarkt in München

Die Elektroanlage musste nachgerüstet und erweitert werden. Sicherheitsauflagen erforderten eine Notstromversorgung und es wurde zu viel Strom verbraucht. Eine Aufgabe, die das Schramm Team gerne gelöst hat.

Nachrüstung eines Notstromgenerators zur Notversorgung.

Nachrüstung eines Notstromgenerators zur Notversorgung.

Nachdem der Notstromgenerator eingebaut war, wurde die Hauptverteilung erweitert und die Sicherheitsauflagen erfüllt. Jetzt musste der Stromfresser gefunden werden, es wurden Stromrechnungen analysiert, Zählerstände verglichen und die Ströme an Verbrauchern gemessen. Ursache: Ein Lichtsensor war defekt, niemand hatte es bemerkt und mehrere 100.000 Kilowattstunden wurden vergeudet.

Jürgen W. (Marktleiter): "Wäre die Firma Schramm schon früher beauftragt worden, hätten wir viel Geld gespart."