5 Tipps, wie Sie bei Ihrer PV den Eigenverbrauch erhöhen

In diesem Artikel bieten wir Ihnen fünf praxiserprobte Tipps, um den Eigenverbrauch Ihrer Photovoltaik-Anlage zu optimieren und so Ihre Energiekosten zu senken.

Als erstes stellt sich bei diesem Thema natürlich die Frage, warum es überhaupt wichtig ist, den PV-Eigenverbrauch zu erhöhen. Die Antwort darauf liegt auf der Hand: Die Vergütung, welche Sie für die Einspeisung von Solarstrom in das Netz erhalten, liegt in München mit Stand Mai 2023 im Falle einer Eigenverbrauchsanlage bei maximal 8,2 Cent pro kWh. Der Preis jedoch, den Sie beispielsweise bei den Stadtwerken München ab April 2023 bezahlen müssen, beträgt, ohne eventuelle Preisdeckelungen zu berücksichtigen, pro kWh 51,89 Cent. Sie legen also mit jeder kWh, die Sie aus dem Netz beziehen, rund 44 Cent im Vergleich zur Einspeisevergütung drauf. In einem Einfamilienhaus mit vier Personen summiert sich das durchschnittlich auf ein Einsparungspotential von rund 2300 EUR im Jahr. Jede Maßnahme, mit der Sie bei Ihrer PV-Anlage den Eigenverbrauch erhöhen, bringt also bares Geld in die Haushaltskasse.

Tipp 1: Mit Lastmanagement und Verbrauchsoptimierung den Photovoltaik-Eigenverbrauch optimieren

Eine sehr einfache Methode, um den Solarstrom-Eigenverbrauch zu optimieren, besteht darin, ein Lastmanagement zur Verbrauchsoptimierung einzuführen. Dabei geht es darum, Stromverbraucher, die nicht an eine bestimmte Zeit gebunden sind, sowie energieintensive Geräte dann zu betreiben, wenn die Solaranlage den meisten Strom erzeugt. Das ist auch ohne Energiemanagementsystem und Smart-Home-Technologie möglich. Vor allem folgende Vorgehensweisen kommen dabei infrage:

  • Nutzen Sie Zeitschaltuhren. Sie können sie so einstellen, dass ausgewählte Verbraucher tagsüber aktiviert werden, wenn die PV-Anlage in der Regel den meisten Strom produziert.
  • Falls die Möglichkeit dazu besteht, im Tagesverlauf manuell einzugreifen, können Sie die Zeiten für die Nutzung von Waschmaschine, Trockner, Spülmaschine oder Ähnlichem anpassen.

Tipp 2: Einsatz von Solarstromspeichern um den Eigenverbrauch zu erhöhen

Angesichts der Kosten für einen Solarspeicher wird oft die Frage gestellt: Den Photovoltaik-Eigenverbrauch mit einem Speicher zu erhöhen, lohnt sich das? Tatsächlich bietet die Integration eines Solarstromspeichers ein enormes Potential, um den Eigenverbrauch Ihrer PV-Anlage zu erhöhen.

  • Mit einem PV-Speicher nutzen Sie am Abend den Strom, den die Solarmodule tagsüber erzeugen.
  • Auch für Schlecht-Wetter-Perioden und sogar für den Winter können Sie mit einem Solarspeicher Ihren PV-Eigenverbrauch optimieren.
  • Auf bis zu 80 % können Sie dadurch Ihren Eigenverbrauch erhöhen. Ohne Speicher liegt er normalerweise zwischen 20 % und 30 %.
  • Stromspeicher können Sie bei Eignung als Notstrom- oder Ersatz-Stromsystem nutzen. Damit können Sie Ihre PV-Anlage selbst bei einem Stromausfall nutzen, womit Sie natürlich ebenfalls Ihren Solarstrom-Eigenverbrauch optimieren.

Grundsätzlich gibt es diese Speicher als AC-Systeme und als DC-Systeme. Bei einem AC- oder Wechselstrom-Solarspeicher wird der Gleichstrom aus den Solarmodulen zunächst mit einem Wechselrichter in Wechselstrom umgewandelt, um dann verbraucht, ins Stromnetz eingespeist oder über einen weiteren Wechselrichter gespeichert zu werden. Bei einem DC- oder Gleichstrom-Solarspeicher dagegen gelangt der Solarstrom direkt in den Speicher, bevor er für den Eigenverbrauch oder zur Einspeisung an den Wechselrichter gelangt.

Grün. Stark. Schramm.

Zukunft sichern mit Solarpower. Effizient und ökologisch.

Mehr dazu

Tipp 3: Smart Home- und Energiemanagementsysteme, um den Solarstrom-Eigenverbrauch zu optimieren

Eine weitere Möglichkeit, mit der Sie Ihren PV-Eigenverbrauch optimieren können, besteht darin, ein Energiemanagementsystem einzusetzen. Prinzipiell können Sie damit Ihren Eigenverbrauch erhöhen, auch ohne einen Speicher einzusetzen. Mit Speicher kann es allerdings effizienter genutzt werden.

Das Energiemanagementsystem erfasst alle Energieflüsse im Haus und wertet sie aus. Mit diesen Daten lässt sich steuern, welche Verbraucher wann aktiviert werden, um den PV-Eigenverbrauch zu optimieren. Selbst Wetterdaten können einige Geräte dazu einbeziehen. Es gibt die Energiemanagementsysteme als separate Box oder integriert in den Wechselrichter. Idealerweise arbeiten die Systeme mit einer Smart-Home-Technologie zusammen. Darüber lassen sich beispielsweise Spülmaschine, Waschmaschine und Wäschetrockner tagsüber automatisch einschalten, wenn Sie nicht daheim sind, aber der meiste Solarstrom entsteht. Sinnvoll kann es auch sein, die Klimaanlage in den Sonnenstunden über eine Smart-Home-Anwendung anzusteuern, um den Eigenverbrauch zu erhöhen und zu verhindern, dass sich das Haus in den Mittagsstunden aufheizt.

Tipp 4: Elektromobilität hilft, den PV-Eigenverbrauch zu erhöhen

Immer wichtiger wird zudem die Elektromobilität im Alltag und in der Freizeit. Auch dabei kann eine PV-Anlage den Eigenverbrauch erhöhen. So kann im Smart-Home das Energiemanagementsystem dafür sorgen, dass die Wallbox E-Fahrzeuge dann lädt, wenn die Sonne am intensivsten scheint. Während Sie also mit dem E-Auto zur Arbeit sind, kann das E-Bike angeschlossen sein, oder umgekehrt. Viele nutzen für den Arbeitsweg auch ÖPNV oder Fahrgemeinschaften, sodass häufig E-Auto und E-Bike am Tag laden können.

Tipp 5: Durch Anlagenüberwachung und regelmäßige Optimierung den PV-Eigenverbrauch erhöhen

Die Anlagenüberwachung und -optimierung ist ebenfalls eine Maßnahme, mit der Sie Ihren Eigenverbrauch erhöhen können, ohne einen Speicher zu benötigen. Dazu gehören:

  • die Erzeugung und Nutzung von Solarstrom zu dokumentieren, um Potentiale zu entdecken, die denen Sie Ihren PV-Eigenverbrauch optimieren können
  • die Modulneigung so anzupassen, dass sie sich stets in einem idealen Winkel befindet und möglichst keine Verschattung stattfindet
  • das Einspeisemanagement und andere Einstellungen des Wechselrichters meist über eine Konfigurationswebseite optimal zu justieren

 

Ansonsten ist es selbstverständlich immer ratsam, sich an Wartungsintervalle zu halten und regelmäßig einen Blick auf die Module zu werfen, um Verschmutzungen oder Beschädigungen zu identifizieren. Denn nur mit einer intakten Solaranlage können Sie den PV-Eigenverbrauch erhöhen.

    Wie können wir helfen?
    • 100% kostenlos
    • 100% Unverbindlich
    • 100% Unabhängig
    Anfrage starten
    • Handwerker mit Gesellenbrief aus München
    • DSGVO-konforme Verarbeitung von sensiblen Daten
    • SSL-Verschlüsselung der gesamten Kommunikation
    Können Sie uns weitere Details zu Ihrer Anfrage geben?
    Ihre Sanitär Anfrage
    Dateien hochladen
    Ihre Sanitär Anfrage
    • für welchen Service interessieren Sie sich?

      Sanitär

    • 100% kostenlos
    • 100% Unverbindlich
    • 100% Unabhängig
    Überspringen Senden Weiter
    • Handwerker mit Gesellenbrief aus München
    • DSGVO-konforme Verarbeitung von sensiblen Daten
    • SSL-Verschlüsselung der gesamten Kommunikation
    Wollen Sie einen Termin vereinbaren?
    Ihre Sanitär Anfrage
    Datum & Uhrzeit Wählen
    Hoch 00 Runter
    :
    Hoch 00 Runter
    Ihre Sanitär Anfrage
    • für welchen Service interessieren Sie sich?

      Sanitär

    • Können Sie uns weitere Details zu Ihrer Anfrage geben?

      Test und Bilder hochgeladen.

    • 100% kostenlos
    • 100% Unverbindlich
    • 100% Unabhängig
    Überspringen Weiter
    • Handwerker mit Gesellenbrief aus München
    • DSGVO-konforme Verarbeitung von sensiblen Daten
    • SSL-Verschlüsselung der gesamten Kommunikation
    Wie lauten Ihre Kontakt Details?
    Ihre Sanitär Anfrage
    HerrFrau
    *Pflichtfeld
    Ihre Sanitär Anfrage
    • für welchen Service interessieren Sie sich?

      Sanitär

    • Können Sie uns weitere Details zu Ihrer Anfrage geben?

      Text und Bild hochgeladen.

    • An welchem ​​Tag und zu welcher Uhrzeit möchten Sie ein Meeting planen?

      Zeit und Datum Ausgewählt.

    • Was sind Ihre Kontaktdaten?

      Kontaktdetails aktualisiert.

    • 100% kostenlos
    • 100% Unverbindlich
    • 100% Unabhängig
    • Handwerker mit Gesellenbrief aus München
    • DSGVO-konforme Verarbeitung von sensiblen Daten
    • SSL-Verschlüsselung der gesamten Kommunikation
    Veilen Danke
    Wir haben Ihre Nachricht erhalten.

    Wir wollen jeden Kunden schnell und zuverlässig bedienen. Ist es dringend? Dann rufen Sie einfach an:

    (089) 588 040 100 Verfügbare Mannschaft: 4
    Kilian Schramm Geschäftsführer
    • 100% kostenlos
    • 100% Unverbindlich
    • 100% Unabhängig
    • Handwerker mit Gesellenbrief aus München
    • DSGVO-konforme Verarbeitung von sensiblen Daten
    • SSL-Verschlüsselung der gesamten Kommunikation
    Thank you for your message. It has been sent.
    There was an error trying to send your message. Please try again later.