Mehrfamilienhaus sanieren: Effektiv Kosten sparen & Wert steigern

Planen Sie eine Sanierung Ihres Mehrfamilienhauses und fragen Sie sich, wie Sie dabei Kosten sparen und gleichzeitig den Wert Ihrer Immobilie steigern können? Eine effiziente Sanierung bietet nicht nur das Potenzial, den Energieverbrauch zu reduzieren und den Wohnkomfort zu erhöhen, sondern kann auch zu einer verbesserten Vermietbarkeit und Attraktivität des Hauses beitragen. Dieser Artikel führt Sie durch die zentralen Schritte einer erfolgreichen Mehrfamilienhaus Sanierung, von Dämmung über Fenstererneuerung bis hin zur modernen Heizungstechnik, und beleuchtet, wie Sie Fördermittel optimal nutzen.

Das Wichtigste auf einen Blick

  • Energetische Sanierungen bei Mehrfamilienhäusern führen zu Energiekosteneinsparungen, steigern den Immobilienwert und verbessern durch moderne Heizsysteme und Dämmung Wohnkomfort und Energieeffizienz.

  • Finanzierung und Kostenverteilung energetischer Sanierungen sind durch verschiedene Förderprogramme, Zuschüsse und steuerliche Vorteile erleichtert, wobei eine sorgfältige Planung und Abstimmung innerhalb der Eigentümergemeinschaft erfolgsentscheidend ist.

  • Das Gebäudeenergiegesetz (GEG) regelt energetische Standards für Gebäude, weshalb bei der Sanierung rechtliche Vorgaben beachtet werden müssen, um Sanktionen zu vermeiden und Fördermöglichkeiten optimal zu nutzen.

Erfolgreiche energetische Sanierung von Mehrfamilienhäusern

Illustration eines sanierten Mehrfamilienhauses

Energetische Sanierungen sind eine Win-Win-Situation. Sie ermöglichen deutliche Energiekosteneinsparungen und tragen zur Reduktion von CO2-Emissionen bei. Insbesondere bei Mehrfamilienhäusern, die in der Regel dreimal soviel Energie wie Neubauten benötigen, kann eine höhere Energieeffizienz den Energieverbrauch signifikant senken.

Das ist aber noch nicht alles. Energiesparende Maßnahmen bei der Sanierung erhöhen den Wert von Mehrfamilienhäusern und machen sie attraktiver für Käufer und Mieter. Durch die Installation von moderneren Heizsystemen und eine bessere Dämmung entsteht zudem ein verbessertes Raumklima und ein höherer Wohnkomfort im Haus.

Die energetische Sanierung erleichtert außerdem die Einhaltung gesetzlicher Vorgaben und kann die Vermietbarkeit durch niedrigere Betriebskosten und ein verbessertes Image sicherstellen.

1. Wärmedämmung

Illustration einer Wärmedämmung

Die Dämmung ist eine der wichtigsten Maßnahmen, um den Wärmeverlust in Mehrfamilienhäusern zu reduzieren und somit die Energieeffizienz des Gebäudes zu steigern. Dabei sind vor allem die Fassade, das Dach und die Kellerdecke eines Mehrfamilienhauses für eine effektive Dämmung relevant.

Eine adäquate Dämmung dieser Bereiche reduziert den Wärmeverlust, was wiederum zu geringeren Heizkosten und einem verbesserten Wohnkomfort führt. Dies ist ein entscheidender Aspekt, der bei der Planung und Umsetzung energetischer Sanierungen berücksichtigt werden sollte.

2. Fenstererneuerung

Illustration einer Fenstererneuerung

Die Erneuerung von Fenstern in Mehrfamilienhäusern dient nicht nur ästhetischen Zwecken, sondern hat auch erhebliche Auswirkungen auf die Energieeffizienz. Moderne Fenster tragen zur Wärme- und Schallisolierung bei und verbessern dadurch den Wohnkomfort.

Bei der Auswahl von Fenstern zur Erneuerung spielen folgende Faktoren eine wichtige Rolle:

  • natürliches Licht

  • Wetterbeständigkeit

  • thermische Isolierung

  • akustische Isolierung

  • Sicherheitsmerkmale

Moderne Fenster sind in der Regel mit mehreren Schichten Isolierglas ausgestattet, was zu einer höheren Beleuchtung in den Räumen und einer allgemeinen Energieoptimierung des Gebäudes beiträgt.

Die Wahl des Glases und der Beschichtung für neue Fenster ist entscheidend, da diese Eigenschaften wie thermische Isolierung und Schalldämmung bestimmen, die besonders in städtischen Gebieten oder in der Nähe von Hauptverkehrsadern wichtig sind.

3. Heizungsmodernisierung

Illustration einer modernisierten Heizungsanlage

Die Modernisierung von Heizungsanlagen ist ein weiterer Schritt zur energetischen Sanierung. Dabei stehen alternative Brennstoffe wie:

  • Holzpellets

  • Energie aus Solarthermie

  • ein Fernwärmeanschluss

  • Wärmepumpen

zur Verfügung.

Die KfW und das BAFA bieten für Heizungstechnik auf Basis erneuerbarer Energien eine einheitliche Basisförderung von 30 Prozent an, mit der Möglichkeit, weitere Boni für eine erhöhte Förderquote zu erhalten. Maximal sind 70 Prozent Zuschuss beim Heizen mit erneuerbaren Energien möglich, und Vermieter können bis zu 55 Prozent Förderung erhalten.

Neben der Modernisierung der Heizungsanlage tragen auch Maßnahmen wie die Dämmung zum Senken der Energiekosten und des CO2-Ausstoßes bei.

Zusammenarbeit in der Eigentümergemeinschaft

Eigentümer in einer Eigentümergemeinschaft verfolgen oft ganz unterschiedliche Interessen, was eine gemeinsame Entscheidung für eine Sanierung erschwert. Dennoch ist die Zusammenarbeit in der Gemeinschaft entscheidend für den Erfolg eines Sanierungsprojekts.

Durch das Organisieren informeller Veranstaltungen kann ein Dialog mit den Eigentümern geführt werden, um Wissen, Stimmungsbilder und Informationsbedarf für eine potenzielle Sanierung zu erheben, ohne dass sich die Eigentümer gedrängt fühlen. Ein Modell für einen idealen Ablauf der Meinungs- und Entschlussbildung innerhalb einer WEG kann die Entscheidungsfindung erleichtern, was durch das Forschungsprojekt von Stephanie Huber und Thomas Bäumer demonstriert und in der Praxis umgesetzt wurde.

a) Kommunikation & Planung

In der Eigentümergemeinschaft ist offene Kommunikation entscheidend für den Erfolg einer energetischen Sanierung. Sie ermöglicht Vermietern, konstante Mieteinnahmen zu erzielen und die Investitionen zu staffeln, während Mieter davon profitieren, dass sie während der Sanierungsmaßnahmen in ihrem gewohnten Umfeld bleiben können.

Eine gemeinsame Planung trägt dazu bei, dass alle Beteiligten auf dem gleichen Stand sind und der Sanierungsprozess effektiv gestaltet werden kann. Es ist wichtig, dass alle Parteien – Vermieter, Mieter und Dienstleister – gleichermaßen in den Planungsprozess involviert sind und sich ihrer Rollen und Verantwortlichkeiten bewusst sind.

b) Finanzierung & Kostenverteilung

Die Finanzierung und Kostenverteilung energetischer Sanierungen ist ein zentraler Aspekt, der sorgfältig geplant und verwaltet werden muss. Eigentümer können für die Sanierung ihres selbstgenutzten Wohngebäudes seit Anfang 2020 von steuerlichen Vorteilen profitieren, indem sie 20 Prozent der Kosten über drei Jahre von ihrer Steuerschuld abziehen.

Vermieter haben die Möglichkeit, acht Prozent der Modernisierungskosten auf die Jahresmiete umzulegen, sofern sie bestimmte Bedingungen und Grenzen dabei einhalten. Diese finanziellen Anreize können die Last der Sanierungskosten erheblich reduzieren und die Umsetzung energetischer Sanierungen erleichtern.

c) Umsetzung & Koordination

Die Umsetzung und Koordination von Sanierungsmaßnahmen, einschließlich der Sanierungsarbeiten, erfordert eine sorgfältige Abstimmung und Einhaltung von Förderrichtlinien. Nach erfolgreicher Abstimmung in der Eigentümerversammlung wird ein Fachplaner mit der Umsetzung der Modernisierungsmaßnahmen beauftragt und die Verwaltung übernimmt die Organisation.

Es ist wichtig, die Sanierungsmaßnahmen innerhalb des durch die Förderrichtlinie vorgegebenen Bewilligungszeitraums von 36 Monaten abzuschließen, da eine Verlängerung nicht möglich ist. Dies stellt sicher, dass die Sanierung effizient und rechtzeitig durchgeführt wird und dass die Eigentümergemeinschaft die maximale Förderung erhält.

Förderprogramme & Zuschüsse für energetische Sanierung

Es gibt verschiedene Förderprogramme und Zuschüsse, die Eigentümern bei der Finanzierung energetischer Sanierungen zur Verfügung stehen. Bauherren können einen Sanierungsfahrplan durch eine Energieberatung erstellen lassen und hierfür öffentliche Förderungen in Anspruch nehmen.

Neben Beratungen gibt es auch direkte finanzielle Unterstützungen für Eigentümer von Mehrfamilienhäusern in Form von Krediten oder Zuschüssen durch die KfW-Bank. Die Kosten für energetische Sanierungen können ebenfalls durch Förderprogramme und Steuervorteile reduziert werden. Eigentümer können ab dem 3. Mai 2024 Anträge für Zuschüsse für Sanierungsmaßnahmen am Gemeinschaftseigentum stellen, insbesondere wenn es um den Weg Eigentumswohnungen geht.

Rechtliche Aspekte & Sanierungspflicht

Das Gebäudeenergiegesetz (GEG) ist ein wichtiger rechtlicher Aspekt, der bei energetischen Sanierungen zu berücksichtigen ist. Es trat am 1. November 2020 in Kraft und hat in 2023 eine Überarbeitung erfahren. Das GEG fasst die Energieeinsparverordnung (EnEV), das Energieeinsparungsgesetz (EnEG) und das Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz (EEWärmeG) zu einer einheitlichen Regulierung zusammen.

Das GEG legt die energetischen Standards fest, die beheizte und klimatisierte Gebäude erfüllen müssen, inklusive Anforderungen an Heiz- und Kühlanlagen, Gebäudedämmung und Standards zum Schutz vor sommerlicher Hitze. Falls ein altes Heizsystem ausfällt und nicht mehr reparabel ist, erlaubt das GEG eine Übergangsfrist von fünf Jahren, in welcher Abweichungen von den GEG-Regelungen gestattet sind. Eigentümer, die dringend benötigte Sanierungen verhindern, können sich schadenersatzpflichtig machen, wobei das BGH-Urteil die anteilige Haftung von Wohnungseigentümern bei Sanierungskosten klärt.

Fallbeispiele: Erfolgreiche Sanierungsprojekte in der Praxis

Erfolgreiche Sanierungsprojekte in der Praxis zeigen, dass es möglich ist, energetische Sanierungen durchzuführen, die zu erheblichen Energieeinsparungen und einer Reduzierung der Betriebskosten führen. Ratgeber auf Plattformen wie Renovabene und Locabene bieten reale Fallbeispiele, die die erfolgreiche Umsetzung von energetischen Sanierungen zeigen.

Ein Beispiel ist das Reihenendhaus, das mittels eines Wärmedämmverbundsystems und einer 12cm starken Außendämmung energetisch saniert wurde. Ein anderes Beispiel ist die energetische Sanierung des Fachwerkhauses, die zu relativ geringen Kosten führte, da ein hoher Anteil an Eigenmaßnahmen durchgeführt wurde. Durch diese und andere in den Beispielen vorgestellten energetischen Sanierungsmaßnahmen konnten Energieeinsparungen und eine Reduzierung der Betriebskosten erreicht werden.

Zusammenfassung

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die energetische Sanierung von Mehrfamilienhäusern eine Investition ist, die sich auszahlt. Sie führt nicht nur zu erheblichen Energiekosteneinsparungen und einer Reduzierung von CO2-Emissionen, sondern erhöht auch den Wohnkomfort und den Wert der Immobilie. Mit den richtigen Ressourcen, Planung und Koordination kann jede Eigentümergemeinschaft ihre Immobilie erfolgreich sanieren und dabei von Förderprogrammen und Steuervorteilen profitieren.

Häufig gestellte Fragen

a) Was sind die Vorteile einer energetischen Sanierung?

Eine energetische Sanierung bietet deutliche Energieeinsparungen, reduziert CO2-Emissionen, verbessert den Wohnkomfort und steigert den Immobilienwert.

b) Welche Maßnahmen sind bei der energetischen Sanierung wichtig?

Bei der energetischen Sanierung sind Wärmedämmung, Fenstererneuerung und Heizungsmodernisierung wichtige Maßnahmen, um Energieeffizienz zu verbessern.

c) Welche Unterstützung gibt es für die Finanzierung energetischer Sanierungen?

Es gibt verschiedene Förderprogramme, Zuschüsse und steuerliche Vorteile zur Unterstützung der Finanzierung energetischer Sanierungen. Sie können Eigentümern dabei helfen, die Kosten zu bewältigen.

d) Was regelt das Gebäudeenergiegesetz (GEG)?

Das Gebäudeenergiegesetz regelt die energetischen Standards für beheizte und klimatisierte Gebäude, einschließlich Anforderungen an Heiz- und Kühlanlagen, Gebäudedämmung und Standards zum Schutz vor sommerlicher Hitze.

e) Gibt es erfolgreiche Beispiele für energetische Sanierungen in der Praxis?

Ja, es gibt zahlreiche Beispiele für erfolgreiche energetische Sanierungen, die zu erheblichen Energieeinsparungen und einer Reduzierung der Betriebskosten geführt haben.

    Wie können wir helfen?
    • 100% kostenlos
    • 100% Unverbindlich
    • 100% Unabhängig
    Anfrage starten
    • Image Handwerker mit Gesellenbrief aus München
    • Image DSGVO-konforme Verarbeitung von sensiblen Daten
    • Image SSL-Verschlüsselung der gesamten Kommunikation
    Können Sie uns weitere Details zu Ihrer Anfrage geben?
    Ihre Sanitär Anfrage
    Dateien hochladen
    Ihre Sanitär Anfrage
    • für welchen Service interessieren Sie sich?

      Sanitär

    • 100% kostenlos
    • 100% Unverbindlich
    • 100% Unabhängig
    Überspringen Senden Weiter
    • Handwerker mit Gesellenbrief aus München
    • Image DSGVO-konforme Verarbeitung von sensiblen Daten
    • Image SSL-Verschlüsselung der gesamten Kommunikation
    Wollen Sie einen Termin vereinbaren?
    Ihre Sanitär Anfrage
    Datum & Uhrzeit Wählen
    Hoch 00 Runter
    :
    Hoch 00 Runter
    Ihre Sanitär Anfrage
    • für welchen Service interessieren Sie sich?
      Image

      Sanitär

      Image
    • Können Sie uns weitere Details zu Ihrer Anfrage geben?
      Image

      Test und Bilder hochgeladen.

      Image
    • 100% kostenlos
    • 100% Unverbindlich
    • 100% Unabhängig
    Überspringen Weiter
    • Image Handwerker mit Gesellenbrief aus München
    • Image DSGVO-konforme Verarbeitung von sensiblen Daten
    • Image SSL-Verschlüsselung der gesamten Kommunikation
    Wie lauten Ihre Kontakt Details?
    Ihre Sanitär Anfrage
    HerrFrau
    *Pflichtfeld
    Ihre Sanitär Anfrage
    • für welchen Service interessieren Sie sich?
      Image

      Sanitär

      Image
    • Können Sie uns weitere Details zu Ihrer Anfrage geben?
      Image

      Text und Bild hochgeladen.

      Image
    • An welchem ​​Tag und zu welcher Uhrzeit möchten Sie ein Meeting planen?
      Image

      Zeit und Datum Ausgewählt.

      Image
    • Was sind Ihre Kontaktdaten?
      Image

      Kontaktdetails aktualisiert.

      Image
    • 100% kostenlos
    • 100% Unverbindlich
    • 100% Unabhängig
    • Image Handwerker mit Gesellenbrief aus München
    • Image DSGVO-konforme Verarbeitung von sensiblen Daten
    • Image SSL-Verschlüsselung der gesamten Kommunikation
    Veilen Danke
    Wir haben Ihre Nachricht erhalten.

    Wir wollen jeden Kunden schnell und zuverlässig bedienen. Ist es dringend? Dann rufen Sie einfach an:

    (089) 588 040 100 Verfügbare Mannschaft: 4
    Thank you Image
    Kilian Schramm Geschäftsführer
    • 100% kostenlos
    • 100% Unverbindlich
    • 100% Unabhängig
    • Image Handwerker mit Gesellenbrief aus München
    • Image DSGVO-konforme Verarbeitung von sensiblen Daten
    • Image SSL-Verschlüsselung der gesamten Kommunikation
    Thank you for your message. It has been sent.
    There was an error trying to send your message. Please try again later.