Energetische Sanierung & Finanzierung: Effiziente Wege zur Förderung und Kostensenkung

Steht eine energetische Sanierung Ihrer Immobilie an und Sie fragen sich, wie Sie diese finanzieren können? Sie sind nicht allein. Die Finanzierung einer energetischen Sanierung ist für viele Eigentümer eine große Herausforderung. In diesem Artikel erfahren Sie, welche Finanzierungsmöglichkeiten und Fördermittel verfügbar sind, wie staatliche Förderprogramme Ihnen zu günstigen Krediten und Zuschüssen verhelfen können und welche Schritte Sie für einen erfolgreichen Antrag durchlaufen sollten.

Das Wichtigste auf einen Blick

  • Energetische Sanierung erhöht Energieeffizienz und Wert von Immobilien; staatliche Fördermittel (KfW, BAFA), Baufinanzierungen und lokale Programme erleichtern die Finanzierung.

  • Effektive Schritte bei der Beantragung von Förderungen beinhalten die richtige Programmauswahl, sorgfältige Zusammenstellung der Antragsunterlagen durch Energieexperten und zeitgerechte Antragstellung.

  • Energieeffizienz-Experten sind für die Planung, Durchführung und Kostenoptimierung energetischer Sanierungen entscheidend und unterstützen bei der Maximierung von Einsparpotentialen und Fördermitteln.

Finanzierungsübersicht für die energetische Sanierung

Finanzierungsmöglichkeiten für energetische Sanierung

Energetische Sanierung ist eine Investition in die Zukunft, die sowohl die Energieeffizienz als auch den Wert einer Immobilie steigert. Allerdings sind die Kosten für umfangreiche Sanierungsmaßnahmen oft hoch und stellen für viele Hausbesitzer eine finanzielle Herausforderung dar. Es gibt jedoch eine Vielzahl von Finanzierungsmöglichkeiten und Fördermitteln, darunter einmalige Zuschüsse, zinsgünstige Kredite und steuerliche Vergünstigungen für qualifizierte energetische Sanierungsmaßnahmen, die dazu beitragen können, die finanzielle Belastung zu mindern.

Staatliche Fördermittel und Förderungen spielen dabei eine besonders wichtige Rolle. Die KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau) vergibt zum Beispiel Kredite und Tilgungszuschüsse für Modernisierungsmaßnahmen in der Wohnung, und das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) bietet Zuschüsse von bis zu 60.000 € je Wohneinheit und Kalenderjahr für Einzelmaßnahmen an. Ein Kredit kann dabei helfen, diese Maßnahmen zu finanzieren.

Neben den staatlichen Fördermitteln stehen auch Baufinanzierungen oder Modernisierungskredite zur Verfügung, die gezielt für energetische Sanierungsmaßnahmen eingesetzt werden können.

a) KfW-Kredite und Zuschüsse

Die KfW bietet eine Reihe von Förderprogrammen an, die speziell auf die energetische Sanierung abzielen. Das Programm “Klimafreundlicher Neubau” fördert beispielsweise energieeffiziente Neubauten. Ein weiteres zentrales Programm ist das KfW-Programm 261, das zinsgünstige Kredite für umfassende energetische Sanierungen gewährt.

Ein wichtiger Aspekt der KfW-Förderung ist das Konzept des “Effizienzhauses”. Ein KfW-Effizienzhaus muss bestimmte Kriterien erfüllen, wie den Primärenergiebedarf und eine geringe Transmissionswärme. Die KfW unterscheidet dabei verschiedene Stufen von Effizienzhäusern:

  • Effizienzhaus 40

  • Effizienzhaus 55

  • Effizienzhaus 70

  • Effizienzhaus 85

  • Effizienzhaus 100

Jede Stufe stellt dabei höhere Anforderungen an die Energieeffizienz des Hauses, sodass ein energieeffizientes Haus entsteht.

b) Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG)

Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG)

Neben den KfW-Programmen gibt es auch die Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG), die Zuschüsse für einzelne Sanierungsmaßnahmen bietet. Aber auch umfassende Sanierungen werden durch die BEG unterstützt, in Form von Krediten und Zuschüssen.

Es ist wichtig zu beachten, dass Förderanträge grundsätzlich vor Beginn der Sanierungsmaßnahmen eingereicht werden müssen. Eine Ausnahme besteht jedoch im Bereich des Heizungsaustauschs, bei dem Fördermittel nachträglich beantragt werden können, jedoch nur bis zu einem bestimmten Stichtag.

c) Regionale und lokale Förderprogramme

Zusätzlich zu den Bundesmitteln gibt es auch regionale und lokale Förderprogramme, die die energetische Sanierung auf Bundesebene ergänzen und zusätzliche finanzielle Unterstützung für Eigentümer bieten. Diese Programme bieten zum Beispiel günstige Darlehen, Zuschüsse und Beratungsdienste für energetische Sanierungen an.

Es ist auch möglich, regionale und lokale Fördermittel mit Bundesmitteln wie der KfW oder der BEG zu kombinieren, um die Finanzierung einer Sanierung zu optimieren. Allerdings müssen Eigentümer beachten, dass regional variierende Richtlinien und Vorgaben gelten können und dass in Einzelfällen bestimmte Kombinationen von Fördermitteln nicht möglich sein könnten.

Schritte zur Beantragung von Fördermitteln

Die Beantragung von Fördermitteln für energetische Sanierungen erfordert einige Schritte. Dazu gehören die Auswahl des richtigen Förderprogramms, die Zusammenstellung der Antragsunterlagen und die rechtzeitige Antragstellung. In jedem dieser Schritte spielt der Energieeffizienz-Experte eine wichtige Rolle, indem er die Antragsteller berät und unterstützt.

1. Auswahl des richtigen Förderprogramms

Die Wahl des passenden Förderprogramms hängt von den geplanten Sanierungsmaßnahmen ab. Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) bietet zum Beispiel zinsvergünstigte Kredite und Tilgungszuschüsse speziell für Komplettsanierungen oder Maßnahmen, die erneuerbare Energien nutzen. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) und das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) bieten hingegen Investitionszuschüsse für Einzelmaßnahmen an Energieeffizienz mit Fördersätzen zwischen 20 und 45 Prozent der förderfähigen Kosten.

Um die Suche nach geeigneten Förderprogrammen zu erleichtern, gibt es Online-Datenbanken wie den ‘Förder.Navi’ von NRW.Energy4Climate. Dieses Tool unterstützt Einzelpersonen in Nordrhein-Westfalen bei der Suche nach öffentlichen Förderprogrammen für ihre Sanierungsprojekte. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass für die Förderfähigkeit bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein müssen. So muss beispielsweise der Bauantrag oder die Bauanzeige vor dem 1. Februar 2002 eingereicht worden sein.

2. Zusammenstellung der Antragsunterlagen

Die Zusammenstellung der Antragsunterlagen ist ein weiterer wichtiger Schritt im Förderprozess. Ein unverzichtbares Element des Antragsprozesses für Fördermittel und Finanzierungen im Rahmen energetischer Sanierungsmaßnahmen ist die energetische Fachplanung, die von einem Energieeffizienz-Experten erstellt wird.

Die Fachplanung bildet eine präzise Grundlage für die Erstellung der erforderlichen Antragsunterlagen und dient dem Nachweis der geplanten Effizienzmaßnahmen. Auf Basis der detaillierten energetischen Fachplanung werden Ausschreibungen und Angebotseinholungen durchgeführt, die sowohl für die Finanzierung als auch für die Umsetzung der Sanierungsmaßnahmen relevant sind.

3. Zeitpunkt der Antragstellung

Der Zeitpunkt der Antragstellung ist ein weiterer wichtiger Aspekt im Prozess der Fördermittelbeantragung. Grundsätzlich müssen Fördermittel vor Abschluss eines Liefer- und Leistungsvertrags oder Kaufvertrags beantragt werden. Das bedeutet, dass die Antragstellung erfolgen muss, bevor ein Vertrag mit einem Dienstleister unterschrieben wird, um eine Förderfähigkeit der Maßnahmen sicherzustellen.

Es gibt jedoch auch Ausnahmen, so zum Beispiel im Bereich des Heizungsaustauschs. Hier können Fördermittel nachträglich beantragt werden, jedoch nur bis zu einem bestimmten Stichtag.

Energieeffizienz-Experten: Ihre Rolle bei der Finanzierung

Energieeffizienz-Experten: Ihre Rolle bei der Finanzierung

Energieeffizienz-Experten spielen eine entscheidende Rolle im Prozess der energetischen Sanierung und deren Finanzierung. Sie sind nicht nur für die Beantragung von Fördermitteln unerlässlich, sondern tragen auch zur Optimierung der Sanierungsmaßnahmen bei.

Insbesondere für Maßnahmen, die die Gebäudehülle betreffen, wie Isolierung oder Fensterersatz, ist die Einbindung eines Energieeffizienz-Experten im Antragsprozess erforderlich.

a) Auswahl eines qualifizierten Experten

Die Auswahl eines qualifizierten Energieeffizienz-Experten ist ein entscheidender Schritt bei der Planung und Durchführung einer energetischen Sanierung. Die Energieeffizienz-Expertenliste ist ein bundesweites Verzeichnis qualifizierter Fachleute für energieeffizientes und nachhaltiges Bauen und Sanieren. Über 18.000 Experten sind in der Energieeffizienz-Expertenliste eingetragen, von denen über 16.000 für die Suche zur Verfügung stehen.

Die in dem Verzeichnis gelisteten Experten stammen aus verschiedenen beruflichen Hintergründen, darunter:

  • Energieberatung

  • Architektur

  • Ingenieurwesen

  • Handwerk

Bei der Auswahl eines zertifizierten Energieeffizienz-Experten sollten Hauseigentümer auf umfangreiches Wissen und Erfahrung in der energetischen Sanierung achten. Zudem können spezialisierte Unternehmen, die sich auf die energetische Sanierung von Immobilien fokussieren, bei der Suche nach einem zertifizierten Energieeffizienz-Experten behilflich sein.

b) Beitrag des Experten zur Kostenoptimierung

Energieeffizienz-Experten leisten einen wichtigen Beitrag zur Kostenoptimierung und Identifikation von Einsparpotentialen. Sie erstellen einen individuellen Sanierungsfahrplan, der den Zustand der Immobilie aufnimmt, Maßnahmen ableitet und die eingesparte CO2-Menge errechnet.

Während des Bauprozesses überwachen die Experten die Qualität der Maßnahmen, um das Einsparpotenzial voll auszuschöpfen und Bauschäden zu verhindern. Sie unterstützen außerdem bei der Identifikation des richtigen Gleichgewichts zwischen Kosten und Energieeffizienz unter Berücksichtigung verschiedener Aspekte wie Isolation, Heizung und Fenster.

Nach der Fertigstellung beraten sie die Eigentümer, wie das sanierte Gebäude effizient geheizt und gelüftet werden kann.

Kostenplanung und Einsparpotenziale

Die Kostenplanung und Identifizierung von Einsparpotentialen sind wesentliche Aspekte bei der energetischen Sanierung. Sie variieren je nach Zustand der Immobilie und den geplanten Sanierungsmaßnahmen.

Hierbei spielt der Energieeffizienz-Experte eine wichtige Rolle, indem er hilft, die Kosten zu optimieren und Einsparpotenziale zu identifizieren.

a) Abschätzung der Gesamtkosten

Die Gesamtkosten einer energetischen Sanierung hängen von verschiedenen Faktoren ab, wie zum Beispiel:

  • der Zustand der Immobilie

  • das gewählte Dämmmaterial

  • die Art der Fenster

  • notwendige Renovierungen

  • Montage und Installation von Material und Anlagensystemen.

Um die Kostenschätzung zu erleichtern, bietet das Baukosteninformationszentrum Deutscher Architektenkammern (BKI) durchschnittliche Nettopreise an, die auf statistischen Auswertungen basieren. Diese können als unterstützende Funktion bei der Kostenschätzung für energetische Sanierungen dienen.

b) Identifikation von Einsparpotenzialen

Identifikation von Einsparpotenzialen bei der Sanierung

Energieeffizienz-Experten spielen eine entscheidende Rolle bei der Identifizierung von Einsparpotentialen und der Optimierung von Kostenschätzungen für energetische Sanierungsmaßnahmen. Typische Maßnahmen zur energetischen Sanierung sind:

  • Dämmung der Außenwände

  • Dämmung des Daches

  • Dämmung der obersten Geschossdecken

  • Einbau gedämmter Fenster

Diese Maßnahmen sind entscheidend, um den Energieverbrauch zu senken und somit langfristige Einsparungen bei den Heizkosten zu erzielen.

Auch die Installation von Lüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung und der Austausch alter Heizungsanlagen, vor allem unter Nutzung erneuerbarer Energiequellen, führen zu erheblichen Einsparungen bei den Energiekosten. Energetische Sanierungen bieten Potenziale zur Einsparung von bis zu 70% beim Energieverbrauch und erfordern die richtige Planung und Umsetzung von Maßnahmen wie den Austausch von Fenstern und eine entsprechende Dämmdicke.

Zusätzliche Finanzierungsoptionen

Neben den oben genannten Fördermitteln und Finanzierungsmöglichkeiten gibt es auch alternative Finanzierungsoptionen für energetische Sanierungsprojekte. Dazu gehören grüne Hypotheken, Crowdfunding und Energiegenossenschaften.

a) Grüne Hypotheken und ihre Vorteile

Grüne Hypotheken bieten eine alternative Finanzierung für Sanierungsprojekte, die auf Energieeffizienz abzielen. Sie können eine Schlüsselrolle in der Strategie Europas für nachhaltige Finanzen spielen, indem sie bessere Konditionen für energieeffiziente Wohnungen oder Renovierungsarbeiten bieten.

Ein standardisierter Rahmen für energieeffiziente Hypotheken kann den Markteintritt fördern und Banken dabei helfen, diese von herkömmlichen Hypotheken zu unterscheiden. Grüne Hypotheken bieten spezielle Konditionen und Bedingungen für Eigenschaften, die bestimmte Energieeffizienzkriterien erfüllen. Sie können niedrigere Zinssätze oder zusätzliches Kapital für den Kauf oder die Renovierung von Immobilien bieten, um die Energieeffizienz zu verbessern.

b) Crowdfunding und Energiegenossenschaften

Crowdfunding ist eine weitere innovative Finanzierungsoption für energetische Sanierungsprojekte. Es ermöglicht die Sammlung von Geldern von einer breiten Gruppe von Personen zur Finanzierung energieeffizienter Renovierungsprojekte.

Ebenso von Bedeutung sind Energiegenossenschaften, die Mitgliedern ermöglichen, gemeinschaftlich in lokale Energieprojekte zu investieren und zu profitieren.

Nachhaltigkeit und Klimaschutz durch energetische Sanierung

Energetische Sanierungen tragen zur Erreichung der Klimaschutzziele bei, indem sie den Energiebedarf und CO2-Emissionen von Gebäuden senken. Dies steht im Einklang mit den Zielen der Bundesregierung für Klimaneutralität bis 2045. In Deutschland sind Gebäude für ein Drittel der Treibhausgasemissionen verantwortlich, wobei Wohnhäuser etwa zwei Drittel dieser Emissionen ausmachen.

Um internationale Klimaziele zu erfüllen, muss die Anzahl der energetisch sanierten Wohngebäude deutlich gesteigert werden. Energetische Sanierungen zielen darauf ab, Haushalte wirtschaftlicher und nachhaltiger zu gestalten und leisten durch Ressourcenschonung einen wesentlichen Beitrag zum Umweltschutz.

Zusammenfassung

Zusammenfassend lässt sich feststellen, dass energetische Sanierungen ein wichtiger Beitrag zum Klimaschutz und zur Steigerung der Energieeffizienz sind. Die Kosten für solche Sanierungen können durch verschiedene Finanzierungsoptionen, darunter staatliche Fördermittel, Baufinanzierungen, Modernisierungskredite und steuerliche Vergünstigungen, erleichtert werden. Zusätzlich gibt es alternative Finanzierungsmöglichkeiten wie grüne Hypotheken, Crowdfunding und Energiegenossenschaften. Energieeffizienz-Experten spielen eine entscheidende Rolle in diesem Prozess, indem sie bei der Antragsstellung für Fördermittel unterstützen, Kosten optimieren und Einsparpotenziale identifizieren.

Häufig gestellte Fragen

a) Was sich bei der energetischen Sanierung wirklich rechnet?

Ja, eine energetische Sanierung kann sich definitiv lohnen, besonders in Bezug auf langfristige Energieeinsparungen, wie in diesem Beispiel, wo eine Ersparnis von über 75.000 Euro innerhalb von 40 Jahren erreicht werden kann.

    Wie können wir helfen?
    • 100% kostenlos
    • 100% Unverbindlich
    • 100% Unabhängig
    Anfrage starten
    • Image Handwerker mit Gesellenbrief aus München
    • Image DSGVO-konforme Verarbeitung von sensiblen Daten
    • Image SSL-Verschlüsselung der gesamten Kommunikation
    Können Sie uns weitere Details zu Ihrer Anfrage geben?
    Ihre Sanitär Anfrage
    Dateien hochladen
    Ihre Sanitär Anfrage
    • für welchen Service interessieren Sie sich?

      Sanitär

    • 100% kostenlos
    • 100% Unverbindlich
    • 100% Unabhängig
    Überspringen Senden Weiter
    • Handwerker mit Gesellenbrief aus München
    • Image DSGVO-konforme Verarbeitung von sensiblen Daten
    • Image SSL-Verschlüsselung der gesamten Kommunikation
    Wollen Sie einen Termin vereinbaren?
    Ihre Sanitär Anfrage
    Datum & Uhrzeit Wählen
    Hoch 00 Runter
    :
    Hoch 00 Runter
    Ihre Sanitär Anfrage
    • für welchen Service interessieren Sie sich?
      Image

      Sanitär

      Image
    • Können Sie uns weitere Details zu Ihrer Anfrage geben?
      Image

      Test und Bilder hochgeladen.

      Image
    • 100% kostenlos
    • 100% Unverbindlich
    • 100% Unabhängig
    Überspringen Weiter
    • Image Handwerker mit Gesellenbrief aus München
    • Image DSGVO-konforme Verarbeitung von sensiblen Daten
    • Image SSL-Verschlüsselung der gesamten Kommunikation
    Wie lauten Ihre Kontakt Details?
    Ihre Sanitär Anfrage
    HerrFrau
    *Pflichtfeld
    Ihre Sanitär Anfrage
    • für welchen Service interessieren Sie sich?
      Image

      Sanitär

      Image
    • Können Sie uns weitere Details zu Ihrer Anfrage geben?
      Image

      Text und Bild hochgeladen.

      Image
    • An welchem ​​Tag und zu welcher Uhrzeit möchten Sie ein Meeting planen?
      Image

      Zeit und Datum Ausgewählt.

      Image
    • Was sind Ihre Kontaktdaten?
      Image

      Kontaktdetails aktualisiert.

      Image
    • 100% kostenlos
    • 100% Unverbindlich
    • 100% Unabhängig
    • Image Handwerker mit Gesellenbrief aus München
    • Image DSGVO-konforme Verarbeitung von sensiblen Daten
    • Image SSL-Verschlüsselung der gesamten Kommunikation
    Veilen Danke
    Wir haben Ihre Nachricht erhalten.

    Wir wollen jeden Kunden schnell und zuverlässig bedienen. Ist es dringend? Dann rufen Sie einfach an:

    (089) 588 040 100 Verfügbare Mannschaft: 4
    Thank you Image
    Kilian Schramm Geschäftsführer
    • 100% kostenlos
    • 100% Unverbindlich
    • 100% Unabhängig
    • Image Handwerker mit Gesellenbrief aus München
    • Image DSGVO-konforme Verarbeitung von sensiblen Daten
    • Image SSL-Verschlüsselung der gesamten Kommunikation
    Thank you for your message. It has been sent.
    There was an error trying to send your message. Please try again later.