Badsanierung – Wer macht was? Der komplette Leitfaden für Ihr Projekt!

Bei der Badsanierung arbeiten verschiedene Handwerker Hand in Hand. Doch wer übernimmt welche Aufgaben? In unserem Artikel ‘Badsanierung – Wer macht was?’ erhalten Sie einen klaren und direkten Überblick über die Zuständigkeiten und Gewerke. Erfahren Sie, wie Sanitärinstallateure, Fliesenleger, Elektriker und Maurer zusammenarbeiten, um Ihr Badezimmer professionell zu sanieren.

Das Wichtigste auf einen Blick

  • Eine Badsanierung erfordert verschiedene Fachleute wie Sanitärinstallateure, Fliesenleger, Elektriker und Maurer, wobei für besondere Wünsche wie maßgefertigte Möbel zusätzliche Gewerke hinzukommen können.

  • Die Wahl zwischen einem Generalunternehmer und Einzelgewerken sowie die gute Kommunikation und Koordination der Handwerker sind entscheidend für den Sanierungsprozess, um Stillstandzeiten und Verzögerungen zu vermeiden.

  • Materialbeschaffung, sorgfältige Budgetplanung und ein detaillierter Kostenvoranschlag sind wesentlich, um die anfallenden Kosten einer Badsanierung transparent zu halten und das Budget einzuhalten.

Badsanierung: Zuständigkeiten und Gewerke

Badsanierung: Zuständigkeiten und Gewerke - Illustration von verschiedenen Handwerkern, die an einer Badsanierung beteiligt sind

Eine Badsanierung ist ein komplexes Projekt, das viele verschiedene Fachleute erfordert. Folgende Experten spielen eine wichtige Rolle:

  • Sanitärinstallateur: Verantwortlich für Wasser- und Abwasserleitungen sowie die Installation von Sanitärobjekten wie Waschbecken, Duschen und WCs.

  • Fliesenleger: Kümmert sich um das Verlegen von Wand- und Bodenfliesen im Badezimmer.

  • Elektriker: Zuständig für die Verlegung elektrischer Leitungen und den Anschluss von Beleuchtung und Steckdosen.

  • Maurer: Übernimmt Trockenbauarbeiten, entfernt oder errichtet Wände und gießt gegebenenfalls Betonböden.

Diese Fachleute arbeiten zusammen, um eine erfolgreiche Badsanierung durchzuführen.

In manchen Fällen können auch zusätzliche Gewerke wie Maler für eine vollständige Badsanierung erforderlich sein. Sollten Sie sich für individuell angefertigte Badezimmermöbel entscheiden, kann zusätzlich ein Tischler benötigt werden. Im Folgenden gehen wir detaillierter auf die Rolle und Aufgaben jedes dieser Handwerker ein.

1. Sanitärinstallateur

Der Sanitärinstallateur spielt eine zentrale Rolle in jeder Badsanierung. Er ist verantwortlich für:

  • die Verlegung von Wasser- und Abwasserleitungen

  • die Installation von Sanitärobjekten wie Waschbecken, Duschen und WCs

  • die Installation von Wasser-, Heizungs- und Lüftungsrohren

Die Installation von Wasser-, Heizungs- und Lüftungsrohren ist ein entscheidender Schritt während der Badsanierung.

Es ist der Sanitärinstallateur, der das erste Element Ihres neuen Bades installiert und damit den Grundstein für die restlichen Renovierungsarbeiten legt. Von der Duscharmatur bis hin zum Gäste-WC, alle sanitären Einrichtungen in Ihrem neuen Badezimmer werden von diesem Profi installiert.

2. Fliesenleger

Fliesenleger - Illustration eines Fliesenlegers bei der Arbeit

Der Fliesenleger ist ein weiterer unverzichtbarer Handwerker bei der Badsanierung. Er ist verantwortlich für das Verlegen von Wand- und Bodenfliesen im Badezimmer. Beim Verfliesen werden zuerst die Wände und anschließend der Boden bearbeitet.

Die Arbeit des Fliesenlegers dauert in der Regel etwa drei Tage. Dabei erfordert das Verlegen von Fliesen nicht nur technisches Know-how, sondern auch ein Auge für Ästhetik, um sicherzustellen, dass Ihr neues Bad nicht nur funktional, sondern auch optisch ansprechend ist.

3. Elektriker

Elektriker - Illustration eines Elektrikers bei der Installation elektrischer Leitungen

Ein Elektriker ist ein weiterer wichtiger Akteur bei einer Badsanierung. Zu seinen Verantwortlichkeiten gehört:

  • die Verlegung elektrischer Leitungen

  • die Installation von Beleuchtung, Schaltern und Steckdosen

  • die Auslegung der elektrischen Leitungen nach der Installation der Sanitärtechnik

Neben der Verlegung ist der Elektriker auch für den Anschluss von Beleuchtung und Steckdosen zuständig. Damit stellt er sicher, dass Ihr neues Badezimmer nicht nur schön, sondern auch gut beleuchtet ist und alle elektrischen Geräte ordnungsgemäß funktionieren. Die richtige Ausstattung ist entscheidend für den Komfort und die Funktionalität Ihres Badezimmers.

4. Maurer

Maurer - Illustration eines Maurers beim Trockenbau

Last but not least, der Maurer. Er ist für Trockenbauarbeiten sowie für das Entfernen und Errichten von Wänden verantwortlich, was die Grundlage der strukturellen Veränderungen im Bad darstellt. Die Konstruktion neuer Wände und die Anwendung von Spachteltechniken gehören zu den Trockenbauarbeiten, die für die Gestaltung der neuen Badezimmerstruktur notwendig sind.

Zu den Verantwortlichkeiten eines Maurers bei der Badsanierung gehören auch Mörtel- und Putzarbeiten, wie beispielsweise das Verfüllen von Wand-Schlitzen und das Ausgleichen von leicht schiefen Wänden. Darüber hinaus sind Maurer an der Installationsschritt- und Bodengestaltung beteiligt, indem sie Unterflurheizsysteme verlegen und Estrich gießen.

Auswahl und Koordination der Handwerker

Nachdem wir die verschiedenen Handwerker und ihre Rollen bei einer Badsanierung kennengelernt haben, stellt sich die Frage, wie man diese Fachleute auswählt und koordiniert. Vermittlungsfirmen, wie Badheld, spezialisieren sich auf die Vermittlung von Fachbetrieben in der Umgebung und können durch ihre Dienste eine hohe Qualität und Zuverlässigkeit der Partnerhandwerker sicherstellen. Dabei spielt die Hand-Auswahl der Handwerker eine wichtige Rolle.

Die Dienstleistungen von Vermittlungsfirmen sind oft kostenfrei für den Kunden, da sie durch die Werbekassen der angeschlossenen Handwerker finanziert werden, und tragen zu einer gesteigerten Kommunikation und Einhaltung von Fristen bei. In den folgenden Abschnitten werden wir tiefer in diese Themen eintauchen und Tipps zur Auswahl und Koordination der Handwerker geben.

a) Generalunternehmer vs. Einzelgewerke

Eine der ersten Entscheidungen, die Sie bei der Planung Ihrer Badsanierung treffen müssen, ist die Wahl zwischen einem Generalunternehmer und der Beauftragung von Einzelgewerken. Ein Generalunternehmer bietet den Vorteil eines zentralen Ansprechpartners für Stressersparnis, bessere Planbarkeit, schnellere Kommunikation und Fixierung eines Fertigstellungstermins zu einem meist festen Preis. Ein potenzieller Nachteil ist jedoch, dass der Bauherr kein Mitbestimmungsrecht bei der Wahl der Handwerksunternehmen hat und den Handwerkern gegenüber nicht weisungsbefugt ist.

Im Gegensatz dazu ermöglicht die Einzelvergabe von Handwerksleistungen dem Bauherrn mehr Einfluss auf den Bauablauf und die Wahl der Handwerker, bringt jedoch einen höheren persönlichen Zeit- und Koordinationsaufwand mit sich. Darüber hinaus ist die Kostenübersicht bei der Einzelvergabe oft erschwert und das Verantwortlichkeitsgefüge für Mängel aufgrund vieler verschiedener Ansprechpartner kann komplex sein. Es ist daher wichtig, diese Faktoren sorgfältig zu prüfen, bevor Sie eine Entscheidung treffen.

b) Kommunikation und Zeitplanung

Gute Kommunikation und durchdachte Zeitplanung sind entscheidend für einen reibungslosen Ablauf der Badsanierung. Eine abgestimmte Koordination zwischen den verschiedenen Handwerkern wie:

  • Sanitärinstallateuren

  • Elektrikern

  • Fliesenlegern

  • Malern

  • Tischlern

ist entscheidend, um Stillstandzeiten und Verzögerungen zu vermeiden. Der Umfang und die Dauer der Sanierungsarbeiten werden durch den aktuellen Zustand des Badezimmers und die persönlichen Wünsche bestimmt und haben direkten Einfluss auf die Zeitplanung.

Während der Badsanierung sind alternative Vorkehrungen für Dusch- und Toilettenbedürfnisse erforderlich, die beispielsweise die Nutzung von Einrichtungen der Nachbarn oder das Anmieten einer mobilen Badezelle einschließen können. Gute Kommunikation und durchdachte Zeitplanung sind daher essentiell für einen reibungslosen Ablauf der Badsanierung und tragen wesentlich zum Projekterfolg bei.

Materialbeschaffung und Kosten

Neben der Auswahl und Koordination der richtigen Handwerker spielt auch die Materialbeschaffung eine wichtige Rolle bei der Badsanierung. Die Materialien können durch verschiedene Quellen beschafft werden, inklusive Fachgeschäfte, Großhandel oder Online-Anbieter. Einkäufe im Großhandel bieten oft bessere Preise und die Möglichkeit, eine Bad-Ausstellung zu besuchen. Zudem kann der Handwerksbetrieb die Materiallieferung übernehmen.

Bei der Materialbeschaffung ist auch das Budget zu berücksichtigen. Die durchschnittlichen Kosten für eine Badsanierung in Deutschland liegen bei etwa 34.350 Euro. Im Folgenden gehen wir genauer auf die Materialauswahl und den Preisvergleich ein.

a) Materialauswahl

Die Auswahl der richtigen Materialien für Ihre Badsanierung kann einen großen Unterschied in Bezug auf das Endergebnis machen. Professionelle Beratung ist entscheidend für die richtige Organisation und Auswahl von Materialien für eine Badsanierung. Diagonales Verlegen von Fliesen oder die Wahl von großformatigen Fliesen kann ein Badezimmer optisch größer erscheinen lassen.

Die Verwendung von hochwertigen Materialien wie Marmor oder Granit sowohl für den Badezimmerboden als auch für Details wie Waschtischplatten verleiht dem Raum eine luxuriöse Ausstrahlung. Teilsanierungsoptionen wie der Einbau einer altersgerechten Badewanne, eines neuen WCs oder eines neuen Waschtischs können als kostengünstigere Alternative zu einer Komplettsanierung erwogen werden. Darüber hinaus bieten spezialisierte Internet-Shops oft qualitativ vergleichbare Markenartikel zu günstigeren Preisen als im stationären Fachhandel.

b) Preisvergleich und Angebote

Bei der Planung Ihrer Badsanierung ist es wichtig, die Kosten im Blick zu behalten. Ein detaillierter Kostenvoranschlag von verschiedenen Anbietern ist entscheidend, um Preisunterschiede transparent zu machen und das Budget einzuhalten. Langfristige Kosten für Wartung und mögliche Reparaturen sollten bei der Preisbewertung mit einbezogen werden, um tatsächlich Kosten zu sparen.

Es ist ratsam, mehrere Angebote einzuholen und zu vergleichen, indem man Leistungsumfang, Materialqualität und Kosten gegenüberstellt. Online-Rechner und unabhängige Beratungsangebote können dabei helfen, Preisangebote für Materialien und Handwerkerleistungen besser zu vergleichen. Das beste Angebot zeichnet sich nicht nur durch den niedrigsten Preis aus, sondern auch durch eine Balance aus Qualität, Zuverlässigkeit der Anbieter und Service.

Badsanierung Schritt für Schritt

Nun, da wir die Materialauswahl und Preisvergleiche besprochen haben, ist es an der Zeit, sich auf den eigentlichen Prozess der Badsanierung zu konzentrieren. Eine genaue Planung ist für den erfolgreichen Ablauf einer Badsanierung essenziell. Es ist wichtig, alle Planungsschritte zu erläutern, um den Überblick zu behalten und eine Vorstellung vom Ablauf zu erhalten. Dabei sollte man alles berücksichtigen.

Der erste Schritt einer Badsanierung ist die Entfernung aller alten Komponenten und die Vorbereitung des Raumes für neue Installationen. Im Folgenden gehen wir genauer auf die einzelnen Schritte der Badsanierung ein, von der Entkernung und Vorbereitung über die Installation und Verlegung bis hin zur Fertigstellung und Übergabe.

1. Entkernung und Vorbereitung

Zu Beginn einer Badsanierung steht die Bestandsaufnahme, bei der geklärt wird, ob der Grundriss des Badezimmers erhalten bleibt oder Änderungen geplant sind. Nach der Bestandsaufnahme folgt die Entfernung der alten Badezimmerausstattung, ein Teil der Arbeit des Sanitärinstallateurs umfasst dabei auch den Abbruch alter Objekte und vorbereitende Installationsarbeiten im Rahmen der Sanierung.

Um eine staubarme Entkernung zu ermöglichen, werden Maßnahmen wie abgedeckte Laufwege, Hochleistungslüfter und Staubschutztüren eingesetzt. Bei nur einem Badezimmer im Haus oder in der Wohnung sollte im Voraus geplant werden, welche Alternativen für das regelmäßige Duschen genutzt werden können, beispielsweise bei Freunden, Nachbarn oder in öffentlichen Einrichtungen. Ein Dusch WC kann hier eine praktische Lösung sein.

2. Installation und Verlegung

Nach der Bestandsaufnahme und Entkernung folgt die Installation und Verlegung. Die Vorbereitung der Oberfläche für das Fliesenlegen und gegebenenfalls die Erstellung des notwendigen Estrichs sind Aufgaben des Fliesenlegers. Für die Gestaltung einer bodengleichen Dusche können befliesbare Duschboards verwendet werden, die eine durchgängige Fliesenoptik ohne Trennlinien ermöglichen.

Sobald der Estrich getrocknet ist, kann mit der Verlegung der Fliesen an Böden und Wänden begonnen werden, wobei Gestaltungsentscheidungen wie die vollständige oder teilweise Fliesenverlegung an den Wänden berücksichtigt werden. Ein Elektriker kann gleichzeitig mit dem Sanitärinstallateur während der Rohbau-Phase einer Badsanierung arbeiten. Die fachgerechte Sicherung von Badewannen und Duschwannen mit einer angemessenen Abdichtung ist ein entscheidender Schritt, um zukünftige Wasserschäden zu vermeiden.

Die finale Phase umfasst das Streichen von Decken und Wänden, das Auslegen von spezialisierten Fußböden, wie Holzböden, und die Montage der Sanitäranlagen.

3. Fertigstellung und Übergabe

Die Fertigstellung und Übergabe ist der letzte Schritt in der Badsanierung. Die Übergabe eines neuen Badezimmers umfasst eine besenreine Übergabe des Raumes. Es kann eine optionale professionelle Endreinigung als Teil der Fertigstellung in Anspruch genommen werden.

Kunden erhalten eine Einweisung in die Bedienung und Pflege der neuen Badezimmereinrichtung sowie eine spezielle Pflegeanleitung. Nach der Fertigstellung des Badezimmers besteht eine 5-jährige Gewährleistung. Mit diesen letzten Schritten ist Ihre Badsanierung abgeschlossen und Sie können Ihr neues Bad in vollen Zügen genießen.

Rechtliche Aspekte und Genehmigungen

Neben den praktischen Aspekten einer Badsanierung gibt es auch rechtliche Aspekte zu beachten. Bei umfangreicheren Badrenovierungen, die eine Änderung der Bausubstanz bedeuten, kann eine Baugenehmigung erforderlich sein. Wenn Sie Ihr Bad renovieren möchten, bedürfen kleinere Aktualisierungen wie das Anbringen neuer Fliesen, Duschen oder Badewannen in der Regel keiner Baugenehmigung.

Mieter müssen die Zustimmung des Vermieters einholen, bevor sie Sanierungsmaßnahmen im Badezimmer vornehmen. Wenn Mieter ihre Badezimmer selbst modernisieren, kann der Vermieter keine Mieterhöhung verlangen. In den folgenden Abschnitten werden wir genauer auf das Bauordnungsrecht und das Nachbarrecht eingehen.

– Bauordnungsrecht

Badsanierungen müssen sich nach dem Baugesetzbuch (BauGB), den Landesbauordnungen (LBO) und verschiedenen DIN-Normen richten. Eine Baugenehmigung stellt sicher, dass Renovierungen den lokalen Baustandards und Sicherheitsvorschriften entsprechen. Dabei ist die richtige Information über die geltenden Vorschriften entscheidend.

Der Prozess zur Erlangung einer Baugenehmigung umfasst die Erstellung eines Bauantrags, die Einreichung bei der Baubehörde und das Warten auf Genehmigung, was mehrere Monate dauern kann. Es ist daher wichtig, diese Aspekte bei der Planung Ihrer Badsanierung zu berücksichtigen.

– Nachbarrecht

Während einer Badsanierung müssen Nachbarn im Allgemeinen den damit verbundenen Lärm und Schmutz tolerieren, solange es sich im normalen Rahmen von Bauarbeiten hält. Renovierungen müssen die vorgeschriebenen Ruhezeiten einhalten, die in der Regel Nachtstunden, Mittagsruhezeiten und den ganzen Tag an Sonn- und Feiertagen umfassen.

Mieter können möglicherweise eine Mietminderung geltend machen, wenn der Renovierungslärm ihre Wohnbedingungen über das übliche Maß hinaus erheblich stört oder wenn die Arbeiten länger als sechs Wochen dauern. Bewohner können Störungen dokumentieren, indem sie ein Lärmprotokoll mit genauen Daten und Zeiten führen, das als Beweis bei Streitigkeiten über Renovierungslärm dienen kann.

Bei Notfällen, wie einem geplatzten Wasserrohr oder schweren Sturmschäden, ist Renovierungslärm zur Behebung der Situation zulässig und von den Nachbarn zu tolerieren.

Zusammenfassung

Abschließend lässt sich sagen, dass eine Badsanierung ein umfangreiches Projekt ist, das eine sorgfältige Planung und Koordination erfordert. Von der Auswahl der richtigen Handwerker über die Materialauswahl und Preisvergleich bis hin zum eigentlichen Prozess der Badsanierung gibt es viele Aspekte zu berücksichtigen. Mit den richtigen Informationen und einer gründlichen Vorbereitung können Sie jedoch sicherstellen, dass Ihre Badsanierung reibungslos verläuft und Sie am Ende ein Badezimmer haben, das nicht nur Ihren Bedürfnissen entspricht, sondern auch ein Ort der Entspannung und des Wohlbefindens ist.

Häufig gestellte Fragen

Welche Handwerker sind an einer Badsanierung beteiligt?

An einer Badsanierung sind typischerweise Sanitärinstallateure, Fliesenleger, Elektriker und Maurer beteiligt. Je nach Bedarf können auch Maler oder Tischler erforderlich sein.

Was sind die Vor- und Nachteile der Beauftragung eines Generalunternehmers im Vergleich zur Einzelvergabe von Handwerksleistungen?

Die Beauftragung eines Generalunternehmers bietet den Vorteil eines zentralen Ansprechpartners und damit Stressersparnis, bessere Planbarkeit und schnellere Kommunikation. Ein potenzieller Nachteil ist der Verlust des Mitbestimmungsrechts bei der Wahl der Handwerksunternehmen.

Wie lange dauert eine Badsanierung im Durchschnitt?

Eine Badsanierung dauert im Durchschnitt etwa 12 Arbeitstage, ohne Wochenenden und Trocknungszeiten für Materialien wie Estrich.

Sind bei einer Badsanierung Baugenehmigungen erforderlich?

Ja, bei umfangreicheren Badrenovierungen kann eine Baugenehmigung erforderlich sein, wenn eine Änderung der Bausubstanz geplant ist. Kleine Aktualisierungen wie das Anbringen neuer Fliesen, Duschen oder Badewannen benötigen normalerweise keine Baugenehmigung.

Was kostet eine Badsanierung im Durchschnitt?

Eine Badsanierung kostet im Durchschnitt etwa 34.350 Euro in Deutschland.

    Wie können wir helfen?
    • 100% kostenlos
    • 100% Unverbindlich
    • 100% Unabhängig
    Anfrage starten
    • Image Handwerker mit Gesellenbrief aus München
    • Image DSGVO-konforme Verarbeitung von sensiblen Daten
    • Image SSL-Verschlüsselung der gesamten Kommunikation
    Können Sie uns weitere Details zu Ihrer Anfrage geben?
    Ihre Sanitär Anfrage
    Dateien hochladen
    Ihre Sanitär Anfrage
    • für welchen Service interessieren Sie sich?

      Sanitär

    • 100% kostenlos
    • 100% Unverbindlich
    • 100% Unabhängig
    Überspringen Senden Weiter
    • Handwerker mit Gesellenbrief aus München
    • Image DSGVO-konforme Verarbeitung von sensiblen Daten
    • Image SSL-Verschlüsselung der gesamten Kommunikation
    Wollen Sie einen Termin vereinbaren?
    Ihre Sanitär Anfrage
    Datum & Uhrzeit Wählen
    Hoch 00 Runter
    :
    Hoch 00 Runter
    Ihre Sanitär Anfrage
    • für welchen Service interessieren Sie sich?
      Image

      Sanitär

      Image
    • Können Sie uns weitere Details zu Ihrer Anfrage geben?
      Image

      Test und Bilder hochgeladen.

      Image
    • 100% kostenlos
    • 100% Unverbindlich
    • 100% Unabhängig
    Überspringen Weiter
    • Image Handwerker mit Gesellenbrief aus München
    • Image DSGVO-konforme Verarbeitung von sensiblen Daten
    • Image SSL-Verschlüsselung der gesamten Kommunikation
    Wie lauten Ihre Kontakt Details?
    Ihre Sanitär Anfrage
    HerrFrau
    *Pflichtfeld
    Ihre Sanitär Anfrage
    • für welchen Service interessieren Sie sich?
      Image

      Sanitär

      Image
    • Können Sie uns weitere Details zu Ihrer Anfrage geben?
      Image

      Text und Bild hochgeladen.

      Image
    • An welchem ​​Tag und zu welcher Uhrzeit möchten Sie ein Meeting planen?
      Image

      Zeit und Datum Ausgewählt.

      Image
    • Was sind Ihre Kontaktdaten?
      Image

      Kontaktdetails aktualisiert.

      Image
    • 100% kostenlos
    • 100% Unverbindlich
    • 100% Unabhängig
    • Image Handwerker mit Gesellenbrief aus München
    • Image DSGVO-konforme Verarbeitung von sensiblen Daten
    • Image SSL-Verschlüsselung der gesamten Kommunikation
    Veilen Danke
    Wir haben Ihre Nachricht erhalten.

    Wir wollen jeden Kunden schnell und zuverlässig bedienen. Ist es dringend? Dann rufen Sie einfach an:

    (089) 588 040 100 Verfügbare Mannschaft: 4
    Thank you Image
    Kilian Schramm Geschäftsführer
    • 100% kostenlos
    • 100% Unverbindlich
    • 100% Unabhängig
    • Image Handwerker mit Gesellenbrief aus München
    • Image DSGVO-konforme Verarbeitung von sensiblen Daten
    • Image SSL-Verschlüsselung der gesamten Kommunikation
    Thank you for your message. It has been sent.
    There was an error trying to send your message. Please try again later.